Fila Brasileiro

FCI-Standard Nº 225

Ursprung
Brasilien
Übersetzung
Frau Diana Hermann / Club für Molosser e.V. Überarbeitet von Michele Chauliac
Ergänzt durch Skrivanek Belgium Durch den VDH überprüft
Offizielle Originalsprache (EN)
Gruppe
Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Sektion
Sektion 2 Molossoide, Doggenartige Hunde
Arbeitsprüfung
Ohne Arbeitsprüfung
Endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI
Freitag 01 Januar 1960
Publikation des gültigen offiziellen Standards
Donnerstag 29 September 2016
Letzten Aktualisierung
Donnerstag 11 Juli 2019
En français, cette race se dit
Fila Brasileiro
In English, this breed is said
Fila Brasileiro
En español, esta raza se dice
Fila Brasileiro
In het Nederlands, wordt dit ras gezegd
Fila Brasileiro

Verwendung

Watchdog.

Allgemeines erscheinungsbild

Typisch molossoide Rasse. Kraftvolle Knochen, rechteckiger Aufbau, kompakt dennoch harmonisch und gut proportioniert. Zu seiner Schwere gesellt sich eine leicht erkennbare Behändigkeit. Das Geschlechtsgepräge muss sehr klar bestimmbar und augenscheinlich sein (feminine Hündinnen, maskuline Rüden).

Wichtige proportionen

Fang etwas kürzer als der Schädel.
Die Körperlänge, gemessen von der Brustbeinspitze bis zum Hinterteil der Schenkel überschreitet die Widerristhöhe um 15 %.

Verhalten / charakter (wesen)

Mut, Entschlossenheit und herausragende Tapferkeit gehören zu seinen Charakteristika.
Er ist seinem Besitzer und dessen Familie gegenüber fügsam und Kindern gegenüber äußerst tolerant. Seine Treue ist sprichwörtlich, er sucht stets die Gesellschaft seines Herrn. Er zeigt eine ruhige Grundstimmung, eine unverkennbare Selbstsicherheit und starkes Selbstvertrauen, und lässt sich auch von unbekannten Geräusche oder Bedingungen nicht einschüchtern. Ein perfekter Wachhund, der vom Instinkt her als Jagdhund für Großwild und für die Arbeit an der Herde eingesetzt werden kann. Einer seiner Wesenszüge ist seine natürliche Zurückhaltung Fremden gegenüber, vor allem auf dem eigenen Territorium, was besonders auch auf Ausstellungen unter Kontrolle gebracht werden muss.
In Ruhestellung ist er gelassen, erhaben und voller Selbstvertrauen. Er zeigt niemals einen gelangweilten oder abwesenden Ausdruck. Wenn der Hund aufmerksam ist, spiegelt sein Ausdruck Entschlossenheit und Wachsamkeit wider, gepaart mit einem entschlossenen, durchdringenden Blick.

Kopf

Oberkopf

Kopf
Groß, schwer wuchtig, dabei immer in guter Proportion zum gesamten Körper. Von oben betrachtet, ähnelt er einem Trapez, in das der Kopf in Form einer Birne eingepasst ist.
Schädel
Im Profil beschreibt der Schädel eine sanfte Kurve vom Stopp zum Hinterhauptstachel, dieser ist ausgeprägt, insbesondere bei Welpen. Von vorne betrachtet, ist der Schädel groß, breit, die obere Linie leicht gewölbt. Die Seitenlinien verlaufen nahezu senkrecht nach unten, dabei in einem Bogen, der sich in Fangrichtung verjüngt. 
Stop
Von vorne gesehen, ist er praktisch nicht vorhanden. Die Mittelfurche ist leicht ausgeprägt und steigt sanft nach oben an. Von der Seite gesehen, ist der Stopp gering, schräg und wird scheinbar nur durch die gut entwickelten Augenbrauen geformt.

Facial region

Nasenschwamm
Nasenlöcher breit, gut entwickelt ohne die Breite der Kieferknochen zu erreichen. Von schwarzer Farbe.
Fang
Kräftig, breit und tief, immer im Einklang mit dem Schädel. Der Fang ist am Ansatz sehr tief, die Tiefe ist aber nicht größer als die Länge des Fangs. Von oben betrachtet, ist er unter den Augen gut ausgefüllt, verjüngt sich bis zur Mitte des Fanges und wird dann bis zum Ende des Fanges hin wieder geringfügig breiter.
Von der Seite betrachtet, ist der Fang gerade oder leicht abwärts gebogen, aber niemals aufwärts gebogen. Die Unterlinie ist fast parallel mit dem Nasenrücken, mit einer Vertiefung genau unterhalb des Nasenschwammes.
Lefzen
Oberlippe dick, hängend, über die Unterlippe fallend und formt so die Unterlinie des Fanges, diese ist nahezu parallel zur oberen Linie des Fanges. Unterlippe bis zu den Fangzähnen eng am Kieferknochen anliegend, von da an lose mit gezahnten Rändern und Enden mit sichtbaren Lefzenwinkeln. Die Lippenränder formen ein tiefes umgekipptes „U“.
Kiefer / Zähne
Die Zähne sind breiter als lang, kräftig und weiß. Die oberen Schneidezähne sind an der Wurzel breit und an den Kanten scharf. Die Fangzähne sind kraftvoll, gut und weit voneinander in den Kiefern eingesetzt. Das ideale Gebiss ist das Scherengebiss.
Augen
Mittelgroß bis groß, mandelförmig, gut weit voneinander und mittel bis tief gebettet. Erlaubte Augenfarben von dunkelbraun bis gelb immer in Übereinstimmung mit der Farbe des Haarkleides. Dennoch ist eine dunkle Farbe wünschenswert. Auf Grund der Fülle von loser Haut haben viele Filas herabhängende Augenlider, was aber nicht als Fehler angesehen wird, da dieses Detail den für diese Rasse typischen melancholischen Ausdruck unterstreicht.
Ohren
Hängend, groß, dick, v–förmig. Breit am Ansatz, sich zur Spitze hin verjüngend. Abgerundete Spitzen. Am hinteren Teil des Schädels, in Ruhestellung in Höhe der Augen angesetzt. Im Affekt befinden sich die Ohren oberhalb dieser ursprünglichen Position. Sie sind schräg am Ansatz. Der Ansatz der Vorderkante ist höher als der der Hinterkante. Sie zeigen sich herabfallend an der Seite oder zurückgefaltet und lassen dann das Innere des Ohres sichtbar werden (Rosenohr).

Hals

Außergewöhnlich kräftig und bemuskelt, er wirkt kurz. An der Oberseite leicht gebogen und gut vom Kopf abgesetzt. Kehlwamme.

Körper

Allgemeinheit
Stark, breit und tief, mit dicker und loser Haut bedeckt. Der Brustkorb ist länger als der Hinterleib.
Obere Profillinie
Der Widerrist ist etwas tiefer als die Kruppe, in der abfallenden Linie breit durch den Abstand zwischen den Schulterblättern. Hinter dem Widerrist ändert die Oberlinie ihre Richtung und steigt zum Hinterteil der Kruppe sanft an. Die Rückenlinie zeigt keinerlei Anzeichen eines gekrümmten oder eines Senkrückens. (Karpfenrücken).
Lenden
Kürzer, nicht so tief wie der Brustkorb. Lendenpartie und Brustkorb sind deutlicher voneinander abgesetzt. Bei Hündinnen sind die Flanken im unteren Bereich besser entwickelt. Von oben gesehen ist die Lendenpartie schmaler als Brustkorb und Kruppe, sie sollte aber keine Taille bilden.
Kruppe
Breit und lang, bildet mit der Horizontalen einen Winkel von annähernd 30 °, leicht gerundet. Die Kruppe ist ein wenig höher als der Widerrist. Von hinten betrachtet, ist die Kruppe etwa so breit wie der Brustkorb, bei Hündinnen darf sie breiter sein.
Brust
Gut gewölbte Rippen, diese Wölbung darf allerdings die Stellung der Schulter nicht beeinträchtigen. Tiefe und geräumige Brust, die bis zu den Ellenbogen reicht. Sehr deutliches Brustbein.
Untere Profillinie und Bauch
Langgestreckte Brust mit einer zum Boden, auch in allen Verlängerungen der Brust parallel verlaufenden Linie. Bauchlinie nach hinten gering ansteigend, jedoch nicht windhundartig.

Rute

Sehr breit am Ansatz, mittelmäßig angesetzt, verjüngt sich schnell und endet deutlich auf Höhe des Sprunggelenkes. Sofern der Fila aufgeregt ist, wird die Rute hoch getragen und die Biegung an der Spitze ist stärker betont. Sie sollte nicht auf den Rücken fallen oder eingerollt sein.

Gliedmassen

Vorderhand

Allgemeines
Die Höhe des Vorderlaufs vom Ellenbogen bis zum Boden soll gleichlang sein wie die Höhe vom Ellenbogen zum Widerrist.
Schultern
Die Schulter sollte von zwei gleichlangen Knochen gebildet werden (Schulterblatt und Oberarmknochen). Das Schulterblatt bildet mit der Horizontalen einen Winkel von 45 °, der Oberarmknochen einen Winkel von ca. 90 ° zum Schulterblatt. Die Verbindung von Schulterblatt und Oberarmknochen bildet das Schultergelenk, das sich zwar auf einer Höhe mit dem Brustbein, jedoch geringfügig dahinter befindet.
Im Idealfall befindet sich das Schultergelenk auf halber Höhe von der Unterkante der Brust zum Widerrist. Eine gedachte Senkrechte von Widerrist sollte den Ellenbogen durchqueren und den Fuß erreichen.
Unterarm
Läufe parallel und gerade. Kräftige Knochen.
Vorderfusswurzelgelenk
Kräftig und gut sichtbar.
Vordermittelfuss
Kurz, leicht schräg.
Vorderpfoten
Kräftig und gut gewölbte Zehen, diese sind nicht zu dicht geschlossen. Die Stütze erfolgt auf dicken Zehen, mit guten Ballen, breit, lang und dick. Im Idealfall zeigen die Zehen gerade nach vorn. Starke dunkle Krallen; weiße Krallen sind erlaubt, wenn die Zehen weiß sind.

Hinterhand

Allgemeines
Weniger schwere Knochen als bei den Vorderläufen, jedoch niemals insgesamt eine leichte Knochensubstanz. Die Hinterläufe sind im Lot.
Oberschenkel
Sind aufgrund der starken Bemuskelung gerundet. Diese Muskeln kommen von Darmbein (Illium) und Sitzbein (Ischium), diese bilden die Außengrenze der Hinterhand. Aus diesem Grund muss das Sitzbein (Ischium) eine gute Länge haben.
Knie
Kräftig.
Hintermittelfuss
Leicht schräg und höher als der Vordermittelfuß. Knie und Sprunggelenk mäßig gewinkelt.
Hinterpfoten
Etwas ovaler als die Vorderpfoten, aber ansonsten gilt die gleiche Beschreibung. Sollten keine Afterkrallen haben.

Gangwerk

Raumgreifender Gang, weich, erinnert an große Katzen. Sein Hauptmerkmal ist der Passgang – eine Gangart im Zweiertakt, bei dem sich die Läufe einer jeden Seite vollkommen gleichmäßig als Paar vorwärts und Rückwärts bewegen. Dies ergibt eine rollende und schaukelnde Bewegung des Rumpfes (der sogenannte „Kamelpassgang“), betont entlang der gesamten oberen Linie bis hin zur Rute.
Im Schritt wird der Kopf tiefer als die Rückenlinie getragen. Der Fila zeigt einen Trab, leicht, harmonisch, frei mit raumgreifenden Schrittlängen.
Der Galopp ist kraftvoll und zeigt eine für einen so großen Hund ungeahnte Geschwindigkeit.
Aufgrund seines typisch molossoiden gelenkigen Aufbaus hat man beim Bewegungsablauf des Fila den Eindruck, er könnte sofort und sehr schnell die Richtung ändern.

Haut

Eines der wichtigsten Rassekennzeichen ist die dicke, lose Haut, die den ganzen Rumpf bedeckt. Hauptsächlich am Hals bilden sich deutlich Wammen, in vielen Fällen verlängern sie sich am Brustbein und am Bauch. Einige Filas haben eine Falte an den Seiten des Kopfes, oder am Widerrist, diese Falte läuft bis zur Schulter hinab. Ist der Fila in Ruhestellung, ist der Kopf frei von Faltenbildung. Sobald seine Aufmerksamkeit erregt wird, bilden sich durch Zusammenziehen der Schädelhaut und der aufgeregten Ohren kleine Falten in Längslinien auf dem Schädel.

Coat

Haar
Kurz, glatt, dicht und straff am Körper anliegend.
Farbe
Gestromt, falb und schwarz. Eine schwarze Maske kann, muss aber nicht vorhanden sein. Bei allen erlaubten Farben dürfen weiße Abzeichen an den Pfoten, der Brust und an der Rutenspitze vorhanden sein. Weiße Flecken auf dem übrigen Haarkleid ist ein Fehler.

Grösse und gewicht

Widerristhöhe
Rüden: 65 bis 75 cm Schulterhöhe. Hündinnen: 60 bis 70 cm Schulterhöhe.
Gewicht
Rüden: mind. 50 kg. Hündinnen: mind. 40 kg.

Fehler

• Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist, und seine Fähigkeit, die verlangte rassetypische Arbeit zu erbringen.
• Fehler sollten nach Grad der Schwere aufgenommen werden.

Allgemeine Fehler

 Zahnschluss.
 Kurzer Fang.
 Kleine Ohren.
 Hoch angesetzte Ohren.
 Übermäßig helle Augen.
 Faltenbildung am Schädel, wenn der Fila in Ruhestellung ist.
 Vorbiss.
 Doppelkinn (Hautfaltung vor der Wamme).
 Senkrücken.
 Schmale Kruppe.
 Über den Rücken gerollt getragene Rute.
 Zu geringe Brusttiefe.
 Stark ausgedrehte Vorder- und Hintermittelfuß.
 Übertrieben gewinkeltes Sprunggelenk.
 Kurztrittig.

Schwere fehler

 Gleichgültig und schüchtern.
 Quadratische Silhouette.
 Kleiner Kopf.
 Deutlicher Stopp von vorne betrachtet.
 Kurze obere Lippe.
 Hervortretende Augen.
 Runde Augen.
 Nicht pigmentierte Augenlider.
 Fehlen von zwei Zähnen, mit Ausnahme der P1 (Prämolar 1) oder erste Prämolar.
 Fehlende Wamme.
 Karpfenrücken oder horizontale obere Linie.
 Obere Linie übertrieben hochgezogen.
 Leichter Knochenbau.
 Fehlende Substanz.
 Kuhhessigkeit.
 Mangelhafte Hinterhandwinkelung (genannt „Schweine-beine“).
 Weiße Abzeichen, die mehr als ein Viertel des Körpers bedecken.
 Größer als das Maximum.

Disqualifizierende fehler

 Aggressive oder übermäßig ängstliche Hunde.
 Rosa Nasenschwamm.
 Rückbiss.
 Vorbiss, bei dem die Zähne bei geschlossenem Fang sichtbar sind.
 Fehlen eines Fangzahnes oder eines Molars, mit Ausnahme des M3.
 Glasauge.
 Kupierte Ohren oder kupierte Rute.
 Kruppe niedriger als Widerrist.
 Kein Passgang.
 Mangel an weicher und loser Haut.
 Weiße Hunde, mausgraue, gescheckte, schwarze und lohfarben und blaue Hunde.
 Rüden unter 65 cm und Hündinnen unter 60 cm Schulterhöhe.
 Einsatz künstlicher Methoden um gewisse Effekte zu erzielen.
 Albino.
 Mangel an Typ.

NB :

• Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.
• Die in starker Ausprägung oder gehäuft vorkommenden oben angeführten Fehler sind ausschließend.
• Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.
• Zur Zucht sollen ausschließlich funktional und klinisch gesunde, rassetypische Hunde verwendet werden.

Bibliografie

http://www.fci.be/

Keine Kommentare

Die letzten aktualisierten Rassen

  • Tibécot -- Tibet Terrier X Coton de Tuléar

    Tibecot Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Tibet <> Madagaskar -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Tibecot Der Tibecot ist ein Hybridhund, der aus der bewussten Kombination zweier intelligenter Haustiere entstanden ist, die beide aus unterschiedlichen abgelegenen Regionen stammen: dem Coton de Tuléar, einem...
  • Smooth Toy Foxter -- Fox Terrier Glatthaar X Toy Fox Terrier

    Smooth Toy Foxter Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> U.S.A. -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Toy Foxter Der Smooth Toy Foxter ist ein kleiner Hund mit einer großen Persönlichkeit und dem für die Terrierrasse typischen aktiven Lebensstil. Die Kreuzung des Fox Terrier Glatthaar mit dem Toy Fox...
  • Bardino

    Bardino Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Kanarische Inseln Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Bardino auténtico Bardino Majorero Perro de Majorero Perro de Ganado Verdino Majorero Canario Verwendung Heutzutage wird der Majorero-Sennenhund als Wachhund für Villen, Industriegehege und Bauernhöfe geschätzt. Kurzer...
  • Nord Wachhund

    Nord Wachhund Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Der Nord Wachhund ist eine kleine Wachhunderasse, die sich in den Wäldern Nordamerikas entwickelt hat. Er ist beeinflusst von Viehhunden, Collies, Schäferhunden wegen ihrer Dynamik und Intelligenz, vom American Staffordshire Terrier und der American...
  • Longdog

    Longdog Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Longdog Der Longdog ist eine Kreuzung aus Windhunden mit anderen Windhundrassen, darunter Salukis, schottische Deerhounds oder Whippets. Die Kreuzung kann mit dem Ziel durchgeführt werden, einen ausdauernderen oder agileren Hund zu...
  • Golden Labrador -- Golden Retriever X Labrador

    Golden Labrador Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Kanada -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Golden Lab Goldador Goldador Retriever Kurzer Überblick über Golden Labrador Der Golden Labrador ist ein großer, freundlicher, energiegeladener Hund, der immer Teil des Geschehens sein will. Er...
  • German Hund Pointer -- Deutsch Drahthaar Vorstehhund X Dackel

    German Hund Pointer Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über German Hund Pointer Der German Hund Pointer ist ein kleiner bis mittelgroßer Hybrid, der aus einer bewussten Kreuzung zwischen dem Deutsch Drahthaar Vorstehhund, einem hervorragenden, vielseitigen Jagdhund,...
  • Froodle -- Französische Bulldogge X Pudel

    Froodle Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Frankreich -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Froodle Der Froodle ist ein Hybridhund, der eine Mischung aus der Französische Bulldogge und dem Pudel ist. Er ist vom American Canine Hybrid Club anerkannt. Als kleiner, robuster Hund hat der Froodle ein angenehmes und...
  • Dobsky -- Dobermann X Sibirische Husky

    Dobsky Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Deutschland <> Sibirien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Dobsky Die Kreuzung aus Dobermann und Sibirische Husky ist einer der liebenswertesten Hunde, die dem Hundewahn der Schöpfer entsprungen sind. Liebevoll Dobsky genannt, ist diese Rasse eine einzigartige Mischung aus...
  • American Molossus

    American Molossus Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer geschichtlicher abriss 5000 Jahre vor Christus in einer Zeit, die sich von unserer sehr unterscheidet. Eine Zeit, in der nur die Starken überlebten. Die Menschen waren instinktiv primitiv, von Natur aus Nomaden und oftmals freiwillig...
  • English Toy Papillon -- King Charles Spaniel X Kontinentalen Zwergspaniel

    English Toy Papillon Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Frankreich und Belgien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über English Toy Papillon Der English Toy Papillon ist ein Mischling, der den freundlichen King Charles Spaniel und den munteren Kontinentalen Zwergspaniel vereint. Dieser Hybrid ist oft...
  • Dooley Mastiff

    Dooley Mastiff Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Allgemeines erscheinungsbild Der Dooley Mastiff ist eine Rasse, die vor 22 Jahren gezüchtet wurde. Er besitzt einen großen Charakter, Intelligenz, Loyalität und Freundlichkeit gegenüber der Familie. Während er ein wachsamer Wächter ist, schätzt der Dooley...
  • Coydog

    Coydog Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Dogote Kurzer Überblick über Coydog Der Coydog ist ein Hybrid zwischen einem Coyote und einem Haushund. Er hat viele gemeinsame Merkmale mit dem Coyoten, sowohl in seinem Temperament als auch in seinem Aussehen. Mit seinem...
  • Chuvasz -- Chow Chow X Kuvasz

    Chuvasz Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung China <> Ungarn -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Ku-Chow Kurzer Überblick über Chuvasz Der Chuvasz ist eine Mischung aus einem Chow Chow und einem Kuvasz. Diese Rasse ist unabhängig, zurückhaltend und beschützend. Mit einer guten Sozialisierung kann der...
  • Cardigan Pembroke Corgi -- Welsh Corgi Cardigan X Welsh Corgi Pembroke

    Cardigan Pembroke Corgi Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Cardigan Pembroke Corgi Der Cardigan Pembroke Corgi ist ein Hybrid, der durch die Zucht des Welsh Corgi Cardigan mit dem Welsh Corgi Pembroke entwickelt wurde. Es sind nicht viele Informationen über...
  • Bullboxer Staffy Bull -- Staffordshire Bull Terrier X Boxer

    Bullboxer Staffy Bull Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Bullboxer Staffy Bull Der Bullboxer Staffy Bull ist kein reinrassiger Hund. Er ist eine Kreuzung zwischen dem Staffordshire Bull Terrier und dem Boxer. Der beste Weg, das Temperament einer...
  • Boston Iggy -- Boston Terriers X Italienische Windspiel

    Boston Iggy Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. <> Italien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Boston Iggy Der Boston Iggy ist ein Hybridhund, der aus der Vermischung eines Boston Terriers mit einem Italienische Windspiel entstand. Es ist wenig darüber bekannt, wann diese Hybridrasse entstanden ist, und es...
  • Bernese Water Dog -- Berner Sennenhund X Portugiesischer Wasserhund

    Bernese Water Dog Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Schweiz <> Portugal -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Bernese Water Dog Viele Menschen mögen größere Hunde. Berner Sennenhunde, die mit Standard Pudeln gekreuzt wurden, haben sehr gut funktioniert. Wir dachten uns: Warum sollten wir den Designern nicht eine...
  • Australian Pyrenean Shepherd -- Australische Schäferhund und des Pyrenäen Berghund

    Australian Pyrenean Shepherd Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. <> Frankreich -> Australien Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Australian Pyrenean Shepherd Mit so ähnlichen verwandten Rassen ist der Australian Pyrenean Shepherd der Familienhund schlechthin. Aber Vorsicht: Diese Hunde eignen sich nicht unbedingt für...
  • American Boston Bull Terrier -- American Pit Bull Terrier X Boston Terrier

    American Boston Bull Terrier Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über American Boston Bull Terrier Der American Boston Bull Terrier ist ein neuer Hundetyp, der vor 10 bis 20 Jahren durch die Kreuzung des American Pit Bull Terrier und des Boston Terrier entstanden ist. Er...
  • Yorkie-Ton -- Yorkshire Terrier X Coton de Tuléar

    Yorkie-Ton Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Madagaskar -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Yorkie-Ton Als ausgewogene Mischung aus einem alteingesessenen Rattenjäger und einem Begleithund, dem Yorkshire Terrier und dem Coton de Tuléar, ist der Yorkie-Ton ein äußerst liebevoller und...
  • Yorkie-Apso -- Yorkshire Terrier X Lhassa Apso

    Yorkie-Apso Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Tibet -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Yorkie-Apso Der Yorkie-Apso ist ein Mischlingshund von gemischter Bauart. Er ist eine Kombination aus dem Yorkshire Terrier und dem Lhassa Apso. Dieser kleine Hund ist ein ausgezeichneter Begleiter und gibt...
  • Yorkie Pin -- Yorkshire Terrier X Zwergpinscher

    Yorkie Pin Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Yorkie Pin Der Yorkie Pin ist ein temperamentvoller Hybrid-Designhund, dessen spielzeugartiges Aussehen seine Herkunft als geborener Jäger und Stratege verbirgt. Der Yorkie Pin ist ein Rattenschreck und stammt...
  • Yorkeltie -- Yorkshire Terrier X Shetland Sheepdog

    Yorkeltie Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Yorkeltie Der Yorkeltie ist ein Hybridhund mit gemischtem Design. Er ist ein sehr intelligenter Hund, der viel zu tun hat. Spaziergänge und Spiele sind zwei sehr wichtige Aspekte in seinem Leben. Er ist ein...