English Springer Spaniel

FCI-Standard Nº 125

Ursprung
Grossbritannien
Übersetzung
Harry G.A.Hinckeldeyn / Offizielle Originalsprache (EN)
Gruppe
Gruppe 8 Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde
Sektion
Sektion 2 Stöberhunde
Arbeitsprüfung
Mit Arbeitsprüfung
Endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI
Mittwoch 29 Dezember 1954
Publikation des gültigen offiziellen Standards
Dienstag 28 Juli 2009
Letzten Aktualisierung
Mittwoch 03 Februar 2010
En français, cette race se dit
English Springer Spaniel
In English, this breed is said
English Springer Spaniel
En español, esta raza se dice
Springer Spaniel inglés
In het Nederlands, wordt dit ras gezegd
Engels Springer Spaniel

Verwendung

Stöber- und Apportierhund.

Kurzer geschichtlicher abriss

Die Rasse ist alten und reinen Ursprungs, älteste der Gundog-Rassen. Ursprünglicher Zweck war das Finden und Aufjagen des Wildes bei der Netzjagd, der Jagd mit dem Falken oder dem Greyhound. Wird jetzt gebraucht, um Wild zu finden, hoch zu machen und nach dem Schuss zu apportieren.

Allgemeines erscheinungsbild

Symmetrisch gebaut, kompakt, kräftig, fröhlich, lebhaft. Von allen britischen Landspaniels am höchsten auf den Läufen und am rassigsten im Körperbau.

Wichtige proportionen

Freundlich, unbekümmert, gehorsam. Ängstlichkeit oder Aggressivität höchst unerwünscht.

Kopf

Oberkopf

Schädel
Von mittlerer Länge, verhältnismäßig breit, leicht gerundet, vom Fang an ansteigend. Augenbrauenwülste oder einen Stop bildend, geteilt durch eine Furche zwischen den Augen, von der Stirne zum Hinterhauptbein auslaufend; letzteres darf nicht hervortreten.  

Facial region

Nasenschwamm
Nasenlöcher gut entwickelt.
Fang
Im richtigen Längenverhältnis zum Schädel, verhältnismäßig breit und tief, gut gemeißelt unter den Augen.
Lefzen
Mässig tief und quadratisch.
Kiefer / Zähne
Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmäßigen und vollständigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.
Wangen
Flach.
Augen
Mittlere Größe, mandelförmig, nicht hervorstehend oder tiefliegend, gut eingesetzt (keine Nickhaut zeigend), wachsamer, freundlicher Ausdruck. Dunkelhaselnussbraun. Helle Augen unerwünscht.
Ohren
Lappig, gute Länge und Breite, ziemlich gut am Kopf anliegend, in Augenhöhe angesetzt. Schön befedert.

Hals

Gute Länge, kräftig und muskulös, keine lose Kehlhaut, leicht gebogen, sich zum Kopf hin verjüngend.

Körper

Allgemeinheit
Kräftig, weder zu lang noch zu kurz.
Lenden
Muskulös, kräftig, leicht gewölbt und kurz.
Brust
Tiefer Brustkorb, gut entwickelt. Gute Ripp enwölbung.

Rute

Früher üblicherweise kupiert.
Kupiert: Niedrig angesetzt, nie oberhalb der Rückenlinie getragen. Gut befedert, lebhaft bewegt.
Unkupiert: Niedrig angesetzt, nie oberhalb der Rückenlinie getragen. Gut befedert, lebhaft bewegt. In Harmonie mit der Gesamterscheinung des Hundes.

Gliedmassen

Vorderhand

Allgemeines
Vorderläufe gerade, von guter Knochenstärke.
Schultern
Schräg und gut zurückliegend.
Ellenbogen
Gut am Körper anliegend.
Vordermittelfuss
Stark, biegsam.

Hinterhand

Allgemeines
Hinterläufe gut herabgelassen.
Oberschenkel
Breit, muskulös und gut entwickelt.
Knie
Gut, aber nicht übertrieben gewinkelt.
Sprunggelenk
Gut, aber nicht übertrieben gewinkelt. Plumpe Sprunggelenke unerwünscht.

Pfoten

Zehen eng aneinanderliegend, Pfoten kompakt, gut gerundet, mit starken, gepolsterten Ballen.

Gangwerk

Von völlig eigener Art. Vorderläufe schwingen gerade aus der Schulter heraus, wobei die Pfoten in einer freien, leichten Art gut nach vorne geworfen werden. Sprunggelenke schwingen gut unter das Gebäude, der Vorhand in einer Linie folgend. Bei langsamer Gangart kann der Hund den für diese Rasse typischen Passgang zeigen.

Coat

Haar
Dicht, glatt und wetterresistent, niemals grob. Mässige Befederung an Behang, Vorderläufen, Körper und Hinterhand.
Farbe
Leberbraun/Weiss, Schwarz/Weiss oder jede dieser Farben mit Loh-Abzeichen.

Grösse und gewicht

Widerristhöhe
Ungefähre Höhe am Widerrist : 51 cm (20 ins.).

Fehler

• Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist, und seine Fähigkeit, die verlangte rassetypische Arbeit zu erbringen.
• Fehler sollten nach Grad der Schwere aufgenommen werden.

Disqualifizierende fehler

 Aggressive oder übermässig ängstliche Hunde.

NB :

• Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.
• Die in starker Ausprägung oder gehäuft vorkommenden oben angeführten Fehler sind ausschließend.
• Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.
• Zur Zucht sollen ausschließlich funktional und klinisch gesunde, rassetypische Hunde verwendet werden.

Bibliografie

http://www.fci.be/

 

Detaillierter Verlauf

Englischer Springer Spaniel (English Springer) ist wahrscheinlich der älteste Vertreter der Familie Spaniels, das heißt Spaniel rezensiert und von den Briten korrigiert.

Der Name Spaniel wirft natürlich das Problem der spanischen Herkunft der Rasse auf, ein Thema, das Gegenstand vieler Kontroversen war, bei denen von einer Rückkehr hier keine Rede sein kann. Sicher ist jedoch, dass die Spaniels seit dem Ende des Mittelalters in Großbritannien sehr präsent waren. Am Ende des 14. Jahrhunderts zitierte der Dichter Chaucer den Spaniel, den er wegen seines liebevollen Verhaltens schätzte. Etwa zwei Jahrhunderte später, im Jahre 1570, nahm Dr. Johannes Caïus den Spaniel in sein Panorama britischer Hunde auf, indem er ihn unter die Hunde von Herren einordnete. Der Wissenschaftler äußerte bereits Zweifel an der iberischen Herkunft des Hundes: "Die einfachen Leute nennen sie im Allgemeinen Spaniel", sagte er, als ob diese Hunde ursprünglich aus Spanien kämen. "

Die Spaniels wurden sehr früh von den Herren bei der Jagd von Wildvögeln verwendet, was Fähigkeiten erforderte, die die Bluthunde und andere gewöhnliche Hunde Großbritanniens nicht besaßen. Und sie zeichneten sich in verschiedenen Praktiken aus, in der Netzjagd wie in der Falknerei oder der Jagd mit Windhunden, die im Land weit verbreitet sind. Die Herren schätzten die vielen Fähigkeiten des Spaniels umso mehr, als sie nicht immer die Mittel hatten, große und teure Rudel gewöhnlicher Hunde zu halten.

Spaniels blieben lange Zeit mittelgroße Hunde, trotz einiger lokaler Unterschiede. Und von allen aktuellen Spaniel-Typen ist es sicher der Springer, der dieser originalen Statur treu bleibt. Er hat auch die Farbe des weißen oder braungefärbten Kleides bewahrt, das Dr. Caius bereits beschrieben hat. Wir treffen zum ersten Mal die Erwähnung des Springers oder vielmehr des Springing Spaniel in dem 1621 erschienenen Buch Markham, Hunter's Prevention. Seitdem ist die Beständigkeit dieses Hundetyps immer bezeugt, besonders durch die Illustrationen von Philipp Reinagle , veröffentlicht 1803 in The Sportsman Cabinet, die uns einen Hund zeigen, der in jeder Hinsicht dem modernen Springer Spaniel ähnelt.

Die Situation von Spaniels wurde im Laufe des neunzehnten Jahrhunderts mit dem Auftreten von Kynologie gestört. In der Tat begannen die Spezialisten, die Konformation dieser "Tausendsassa" -Hunde, die bisher in allen Phasen der Jagd verwendet wurden, für jede Art von Wild und für jedes Terrain zu modifizieren, weil Ziel war es, sie für eine spezialisiertere Verwendung anzupassen.

In den frühen Tagen fehlte den Briten jedoch viel Wachsamkeit oder Strenge. Wie Gérard Desjeux, ehemaliger Präsident des französischen Spaniel-Clubs, feststellt, zögerten sie nicht, die verschiedenen Spaniel-Sorten zu durchqueren, die sich nur durch ihr Gewicht oder ihre Farben unterscheiden konnten. Unterschiede, die nicht unbedingt eindeutig waren, wie es bei den ersten Exemplaren, Cocker genannt, der Fall war, die als Field Spaniels unter 28 Pfund definiert wurden: So wurde der als Cocker klassifizierte Welpe danach ein Field Spaniel weil sein Gewicht und seine Statur nicht mehr den Eigenschaften des Cocker entsprechen. Anschließend wurde die Größe dieser Hunde festgelegt, indem man sie mit den Toy Spaniels kreuzte, die ausgezeichnete Jagdbegleiter waren, sogar den Hasen, und so lernten wir ihn endlich kennen. authentischer Cocker. Um den sporadischen Jägern gerecht zu werden, wurden auch schwere Spaniels geschaffen, die bei gekrönten Köpfen sehr beliebt waren.

Die Engländer dachten auch daran, Spaniel zu einem Hund zu machen. Ihr guter und zärtlicher Charakter, ihr seidiges Kleid und ihre Größe prädestinierten sie für diese Art von Arbeit, und für ihre Ästhetik war sie für die Ausstellungen gut verfeinert. Diese Selektion erwies sich jedoch manchmal als schädlich, so wie es beim Feldspaniel der Fall war, dessen Zucht auf die Entwicklung eines Spaniel - Bassets, des schweren Körpers und sehr lang war: in Verlängerung präsentiert sich der Bauch der Tier berührte fast den Boden. Es gab natürlich keine Frage, diesen Hund für die Jagd zu verwenden; Dieser neue Typ interessierte nur einen kleinen Kreis von Enthusiasten, bis zu dem Punkt, dass Field fast verschwunden war.

Der Springer dagegen würde aufhören, seine Persönlichkeit unter den Spaniels zu behaupten. Seine Größe und sein Gewicht wurden kaum verändert, und er blieb ausschließlich ein praktischer Jagdhund, bevor er mit dem Aufkommen von Feldversuchen ein Sporthund wurde. Diese sehr originelle Besonderheit, Quelle ihres immensen Erfolges, liegt daran, dass das Rennen merkwürdigerweise lange von den Schaukästen ferngehalten wurde, von denen es schließlich profitierte, weil es sich uns präsentiert intakt alle seine jagdlichen Qualitäten erhalten. Im Jahr 1902 erkannte der Kennel Club offiziell die Existenz des English Springer und unterschied ihn vom walisischen Springer (selbst die Geschichte der Springer ist nicht so einfach.). Von da an ehren ihn schließlich die Liebhaber schöner Hunde, und heute ist der englische Springer im Ausstellungshund sehr präsent, als er den Cocker in der Geburtenstatistik über den Kanal absetzt sagt viel über seine Popularität als Haustierhund.

In den Vereinigten Staaten tauchte der Springer erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts auf, aber seine offizielle Gründung geht auf das Jahr 1932 zurück. Seitdem hat die Rasse eine ehrenvolle Karriere im Land gemacht, sowohl als praktischer Jagdhund als auch als Wettbewerber in Feldversuchen oder als Lusthund.

In Frankreich ist der English Springer seit 30 Jahren besser bekannt, dank der Tätigkeit leidenschaftlicher Züchter, die Gegenstände von ausgezeichneter Qualität importierten und aufbauten, die weder Ästhetik noch Bildung vernachlässigten bei der Arbeit.

Ob Jäger oder nicht, der stolze Besitzer eines englischen Springer Spaniels kann sich nur gratulieren, wenn er einen Hund mit einem so angenehmen Charakter wählt. Fröhlich, aktiv, fügsam, gesellig und kooperativ ist der Springer einer der formbarsten und gelassensten Hunde unter den Hunden. Er versteht schnell und gut, ebenso wie er sofort die Wünsche seines Meisters billigt. Wenn er weniger schmeichelnd wirkt als ein Cocker, ist er auch weniger neckisch und stur als er. Guter Sportler, es ist kein überschwängliches Tier oder unterliegt einer großen Nervosität, vorausgesetzt, dass es von einem Minimum an körperlicher Bewegung profitieren kann. Ausgezeichneter Begleiter, Ruhe zu Hause, liebevolle Kinder, sein sanftes und gelassenes Aussehen bringt das Gleichgewicht seines Temperaments perfekt zum Ausdruck.

Als Jagdhund wird der Springer vor allem geschätzt. Seine außergewöhnliche Ausdauer ist das Ergebnis seiner robusten und kompakten Konstitution, die jedoch frei von Schwere bleibt, die das gerechte Verhältnis zwischen seiner Größe und seinem Gewicht widerspiegelt. Obwohl der Springer kein Spezialist ist, sind seine Qualitäten in allen Phasen der Jagd dennoch überdurchschnittlich. Er ist der sehr gute Schüler, der sich in jedem Fach mit den Besten messen kann, ohne jemals eine mittelmäßige oder durchschnittliche Note zu bekommen. Nur eine Disziplin ist ihm fremd: Wie alle Spaniels ist der Springer kein Hund.

Aber er zeichnet sich besonders in Bezug auf das Spiel aus, wo er sowohl durch die Leichtigkeit seiner Ausbildung als auch durch seinen Geschmack für Wasser im Vordergrund steht. Und wenn es eine besondere Erwähnung verdient, ist es sicherlich seine Fähigkeit, in schwierigem und abwechslungsreichem Terrain zu arbeiten. Keine Form von Vegetation, ob Haine, Wälder, Dornen oder Ödland, kann aufhören, mehr als ein sintflutartiger Regen oder eine außergewöhnliche Erkältung, die es ist ist es egal, wenn er bei der Arbeit ist.

Der English Springer-Spaniel ist das Flaggschiff der ausgezeichneten Spaniel-Familie und unterstützt heute am besten den Vergleich mit den besten Jagdhunden. Dies könnte sich auch für den Jäger ohne viel Trainingserfahrung eignen, der mit weniger Leichtigkeit den unvergleichlichen Vollblüter behandeln würde, dessen Spezialisten den Wert gelobt hätten. Außerdem hat dieser Hund über die Jahre eine treue Kundschaft erworben. Besonders die Holzfäller schätzen ihn sehr, seine Umsicht und Sicherheit auf der Emanation wird sehr geschätzt.

Die letzten aktualisierten Rassen

  • Smooth Poxer -- Fox Terrier Glatthaar X Mops

    Smooth Poxer Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> China -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Poxer Der Smooth Poxer ist ein Mischlingshund. Seine verwandten Rassen sind der Fox Terrier Glatthaar und der Mops. Der Smooth Poxer ist ein kleiner bis mittelgroßer Hund. Der Smooth Poxer ist...
  • Smooth Pom Terrier -- Fox Terrier Glatthaar X Zwergspitz / Pomeranian

    Smooth Pom Terrier Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Pom Terrier Der Smooth Pom Terrier ist eine Hybridrasse. Seine verwandten Rassen sind der Fox Terrier Glatthaar und der Zwergspitz / Pomeranian. Obwohl er zu allen Familienmitgliedern...
  • Smooth Jafox -- Fox Terrier Glatthaar X Japanische Spaniel

    Smooth Jafox Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien X China -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Jafox Der Smooth Jafox ist das Ergebnis der Kreuzung eines Fox Terrier Glatthaar mit einem Japanischen Spaniel. So erhalten Sie einen kleinen, lebhaften Hund, der einen idealen Begleiter abgibt. Die...
  • Smooth Foxy Russell -- Fox Terrier Glatthaar X Jack Russell Terrier

    Smooth Foxy Russell Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foxy Russell Der Smooth Foxy Russell ist eine neue Hybridhunderasse, die aus der Kreuzung des Fox Terrier Glatthaar mit dem Jack Russell Terrier hervorgegangen ist. Das Ergebnis ist ein dynamischer,...
  • Smooth Foxy Rat Terrier -- Fox Terrier Glatthaar X Rat Terrier

    Smooth Foxy Rat Terrier Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> U.S.A. -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foxy Rat Terrier Der Smooth Foxy Rat Terrier ist eine Hybridmischung aus dem Fox Terrier Glatthaar und dem reinrassigen Rat Terrier. Beide Eltern sind kleine Glatthaar-Terrier und der...
  • Smooth Foxton -- Fox Terrier Glatthaar X Boston Terrier

    Smooth Foxton Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> U.S.A. -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foxton Der Smooth Foxton ist ein kleiner Designhund und eine Kreuzung zwischen einem Fox Terrier Glatthaar und einem Boston Terrier. Seine durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 15 Jahre. Er...
  • Smooth Fox Pinscher -- Fox Terrier Glatthaar X Zwergpinscher

    Smooth Fox Pinscher Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Fox Pinscher Der Smooth Fox Pinscher ist ein gewollter Hybrid, der aus der Kreuzung eines in Deutschland entwickelten, fähigen und intensiven Rattlers, dem Zwergpinscher, mit einem...
  • Smooth Foxker -- Fox Terrier Glatthaar X Amerikanischen Cocker Spaniel

    Smooth Foxker Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> U.S.A. -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foxker Der Smooth Foxker ist eine Kombination aus dem Glatthaar Fox Terrier und dem Amerikanischen Cocker Spaniel (seltener dem Englischen Cocker Spaniel). Der Englische Cocker Spaniel ist etwas...
  • Smooth Foxingese -- Ein wenig über Fox Terrier Glatthaar X Pekingese

    Smooth Foxingese Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> China -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foxingese Der Smooth Foxingese ist ein kleiner Hybrid, der eine Kombination aus dem Pekingese und dem Fox Terrier Glatthaar ist. Diese Rasse kann ein hervorragendes Haustier für Ihre Familie...
  • Smooth Foxillon -- Fox Terrier Glatthaar X Kontinentaler Zwergspaniel

    Smooth Foxillon Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Frankreich und Belgien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foxillon Der Smooth Foxillon ist ein kleiner Designerhund und eine Kreuzung aus einem Kontinentalen Zwergspaniel (Papillon) und einem Fox Terrier Glatthaar. Er kann bis zu 16...
  • Smooth Foxie Doxie -- Fox Terrier Glatthaar X Dackel

    Smooth Foxie Doxie Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foxie Doxie Der Smooth Foxie Doxie ist ein kleiner Hybrid, der eine Mischung aus einem Fox Terrier Glatthaar und einem Dackel ist. Er ist in der Regel weniger als 38 Zentimeter groß und...
  • Smooth Fo-Tzu -- Fox Terrier Glatthaar X Shih Tzu

    Smooth Fo-Tzu Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Tibet -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Fo-Tzu Der Smooth Fo-Tzu ist eine Hybridmischung aus Shih Tzu und Fox Terrier Glatthaar. Dieser Hybrid vereint die sanfte und gefügige Intelligenz des Shih Tzu mit der mutigen und konzentrierten...
  • Smooth Foodle -- Fox Terrier Glatthaar X Pudel

    Smooth Foodle Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Frankreich -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Foodle Der Smooth Foodle ist eine Hybridmischung aus dem Pudel und dem Fox Terrier Glatthaar. Beide Mutterrassen wurden für die Jagd auf Wasserwild, kleines Ungeziefer und Füchse entwickelt,...
  • Smooth Fo-Chon -- Fox Terrier Glatthaar X Bichon frise

    Smooth Fo-Chon Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Frankreich / Belgien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Fo-Chon Der Smooth Fo-Chon ist ein charmanter Hund im Hybriddesign, der eine Mischung aus einem Bichon frise und einem Fox Terrier Glatthaar ist. Er ist ein kleiner Hund, der...
  • Smooth Chisoxy -- Fox Terrier Glatthaar X Chihuahua

    Smooth Chisoxy Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Mexiko -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Smooth Chisoxy Der Smooth Chisoxy ist ein Hybrid-Mischlingshund von der Konzeption her. Er entstand aus dem Fox Terrier Glatthaar und dem Chihuahua. Er ist ein sehr kleiner Hund, manche würden ihn...
  • Skye-Pap -- Skye Terrier X Kontinentale Zwergspaniel

    Skye-Pap Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Frankreich und Belgien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Skye-Pap Der Skye-Pap ist eine Kreuzung zwischen dem Skye Terrier und dem Kontinentalen Zwergspaniel (Papillon). Diese kleinen Hunde haben auf kleinem Raum viel Persönlichkeit. Die meisten von...
  • Skip-Shzu -- Schipperke X Shih Tzu

    Skip-Shzu Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Belgien <> Tibet -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Skip-Shzu Der Skip-Shzu ist ein seltener Hybrid aus dem Schipperke und dem reinrassigen Shih Tzu. Trotz seiner Seltenheit wird der Skip-Shzu von fünf verschiedenen Rasseregistern anerkannt, darunter das Designer...
  • Skilky Terrier -- Schottischer Terrier X Australische Silky Terrier

    Skilky Terrier Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Schottland <> Australien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Skilky Terrier Der Skilky Terrier ist eine Hybridrasse aus dem reinrassigen Schottischen Terrier und dem Australischen Silky Terrier. Das Elternteil Schottischer Terrier fügt dem Skilky Terrier einige Elemente...
  • Ski-Collie -- American Eskimo Dog X Langhaarigen Schottischer Schäferhund

    Ski-Collie Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. <> Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Ski-Collie Der Ski-Collie ist eine Hybridmischung aus dem American Eskimo Dog und dem Langhaarigen Schottischen Schäferhund. Diese Hybridmischung vereint zwei reinrassige Rassen, die beide in ihren...
  • Ski-Border -- American Eskimo Dog X Border Collie

    Ski-Border Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung U.S.A. <> Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Ski-Border Der Ski-Border ist ein Hybridhund mit gemischtem Design. Er ist eine Kombination aus einem American Eskimo Dog und einem Border Collie. Diese freundliche und extrovertierte Mischung besitzt alle...
  • Silkzer -- Australische Silky Terrier X Zwergschnauzer

    Silkzer Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Australien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Silkzer Der Silkzer ist eine Kreuzung aus dem Australischen Silky Terrier und dem reinrassigen Zwergschnauzer. Der Silkzer ist ein kleiner Hund und trotz seiner Terrierwurzeln nicht temperamentvoll, sondern gibt einen...
  • Silkytie -- Australische Silky Terrier X Shetland Sheepdog

    Silkytie Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Australien <> Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Silkytie Der Silkytie ist eine Kreuzung zwischen dem reinrassigen Shetland Sheepdog aus Großbritannien und dem Australischen Silky Terrier. Sein Name verrät möglicherweise nicht sofort seine Abstammung, da...
  • Silky Pug -- Australische Silky Terrier X Mops

    Silky Pug Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Australien <> China -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Silky Pug Der Silky Pug ist ein Designhund und ist eine Kreuzung zwischen einem Australischen Silky Terrier und einem Mops. Es sind kleine Hunde, die eine große Haltung haben. Es sind freundliche und verspielte...
  • Silky-Pin -- Australische Seidenhaar Terrier X Zwergpinscher

    Silky-Pin Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Australien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Silky-Pin Der Silky-Pin ist eine Mischung aus den Rassen Australischer Silky Terrier und Zwergpinscher. Es sind kleine Hunde, die nicht mehr als 7 Kilogramm wiegen und etwa 30 Zentimeter groß sind. Sie...
  • Silky-Lhasa -- Australische Silky Terrier X Lhassa Apso

    Silky-Lhasa Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Australien <> Tibet -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Silky-Lhasa Ein Silky-Lhasa ist eine Kombination aus der Rasse Lhassa Apso und der Rasse Australischer Silky Terrier. Da es sich um zwei Spielzeugrassen handelt, sollte Ihr Silky-Lhasa als erwachsener Hund nicht...