Norwegischer Laufhund - Dunker

FCI-Standard Nº 203

Ursprung
Norwegen
Übersetzung
Dr. J.-M.Paschoud und Harry G.A.
Hinckeldeyn / Durch Christina Bailey ergänzt
Offizielle Originalsprache (EN)
Durch den VDH überprüft
Gruppe
Gruppe 6 Laufhunde,Schweisshunde und verwandte Rassen
Sektion
Sektion 1.2 Mittelgrosse Laufhunde
Arbeitsprüfung
Mit Arbeitsprüfung
Endgültigen Anerkennung der Rasse durch die FCI
Dienstag 07 Februar 1956
Publikation des gültigen offiziellen Standards
Montag 04 April 2016
Letzten Aktualisierung
Donnerstag 30 Januar 2020
En français, cette race se dit
Chien courant norvégien - Dunker
In English, this breed is said
Norwegian hound - Dunker
En español, esta raza se dice
Sabueso noruego - Dunker
In het Nederlands, wordt dit ras gezegd
Noorse hound - Dunker

Verwendung

Laufhund.

Kurzer geschichtlicher abriss

Der Norwegische Laufhund ist nach dem norwegischen Kapitän Wilhelm Conrad Dunker benannt, der diese Rasse durch Kreuzungen von mehreren Schweißhund-Rassen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert gezűchtet hat. Die Gruppe der Laufhunde im Landkreis war groß und beinhaltete Hasenhunde aus dem ganzen Land. Ein charakteristisches Merkmal des norwegischen Laufhundes war schon immer die blau-gefleckte (merle) Fellfarbe und die Glasaugen, obwohl der Standard auch andere Farben gestattet. Während des 2. Weltkrieges ging die Anzahl der Hunde stark zurück, aber nach dem Krieg bis zu den 70iger Jahren nahm das Interesse deutlich zu, später nahm es dann wieder ab. In den 80iger Jahren war die Rasse sehr homogen mit vorzüglichen jagdlichen Fähigkeiten. Jedoch auf Grund von Inzucht waren die meisten Hunde zu eng verwandt, weshalb mehrmals Anträge fűr Einkreuzungen gestellt wurden. Nachdem schließlich einige Einkreuzungen genehmigt wurden, erbrachten diese fűr die Rasse eine wesentlich bessere genetische Vielfalt und Gesundheit, wobei aber trotzdem die typischen und positiven Eigenschaften erhalten blieben. Leider ist die Population noch immer niedrig.

Allgemeines erscheinungsbild

Mittelgroß. Eindeutig rechteckig und kräftig gebaut, ohne jedoch schwer zu erscheinen. Sollte den Eindruck von Ausdauer vermitteln.

Wichtige proportionen

Die Tiefe der Brust entspricht ungefähr der halben Widerristhöhe.

Verhalten / charakter (wesen)

Der Norwegische Laufhund wird als der abgehärtete und robuste Schweißhund aus alten Zeiten angesehen, ein Hund mit vorzűglichem Wesen. Diese Rasse zeichnet sich durch starke Nerven und besonders durch ihre Sozialverträglichkeit und ihr Vertrauen. Sie sind bekannt fűr ihren Erfolg bei Jagdhund-Prűfungen. Deshalb kann man sie gut als eine vorzűgliche Kombination eines Jagd- und Begleithundes charakterisieren. Aufgrund ihres guten Temperaments und ihrer offenen Art ist diese Rasse leicht zu erziehen.

Kopf

Oberkopf

Kopf
Soll nicht hoch getragen werden. Edel, klar umrissen, von guter Länge und mit parallelen Profillinien. Nicht keilförmig.
Schädel
Leicht gewölbt, Hinterhauptbein vorstehend. Vorausgesetzt, der Fang ist lang und gut entwickelt, ist ein etwas stärkerer Schädel, besonders bei Rüden, zulässig, aber nur wenn der Kopf seine parallelen Profillinen nicht verliert.  
Stop
Definiert, aber nicht tief oder abrupt.

Facial region

Nasenschwamm
Schwarz, Nasenlöcher weit.
Fang
Eher lang als kurz, vorne rechtwinkelig. Nasenrücken gerade, von gleichmäßiger Breite.
Kiefer / Zähne
Scherengebiss. Komplettes Gebiss.
Wangen
Sauber umrissen. Backenknochen nicht vorstehend.
Augen
Von dunkler Farbe und rundlicher Form, eher groß, jedoch nicht vorstehend. Glänzend und ausdrucksvoll, Ruhe und Ernst ausstrahlend. Augenlider eng anliegend. Glasaugen sind bei blau gescheckten (merle) Hunden gestattet.
Ohren
Mittelhoch angesetzt, eher tief als hoch, von feinem Leder und von mittlerer Breite, gegen das abgerundete Ende zu schmaler werdend. Flach hängend ohne Falten, eng am Kopf anliegend. Genügend lang, um die Mitte des Fanges zu erreichen, wenn man sie nach vorne zieht.

Hals

Ziemlich lang, ohne sichtbare lose Kehlhaut.

Körper

Obere Profillinie
Horizontal verlaufend.
Rücken
Gerade und kräftig. Lang genug um dem Brustkorb Länge zu geben.
Lenden
Breit und muskulös, nicht gewölbt.
Kruppe
Leicht abfallend, muskulös, nicht zu kurz.
Brust
Geräumig, mit gut gewölbten Rippen; Rippenkorb nach hinten besonders gut ausgebildet, so dass der Brustkorb lang erscheint.Geräumig, mit gut gewölbten Rippen; Rippenkorb nach hinten besonders gut ausgebildet, so dass der Brustkorb lang erscheint.
Untere Profillinie und Bauch
Leicht aufgezogener Bauch.

Rute

In Höhe der oberen Profillinie angesetzt. Am Ansatz dick, sich zur Spitze hin verjüngend. Die Rute soll gerade sein, und in einem leichten Bogen nach oben getragen werden. Reicht bis zum Sprunggelenk oder etwas darunter.

Gliedmassen

Vorderhand

Allgemeines
Kräftige, trockene und sehnige Vorderläufe.
Schultern
Muskulös, Schulterblatt lang und schräg, eng an der Brustwand anliegend; Schulterblattspitzen nahe beieinander.
Oberarm
Zur Schulter hin gut gewinkelt.
Ellenbogen
Am Gelenk gut gewinkelt.
Unterarm
Gerade.
Vordermittelfuss
Leicht schräg gestellt.
Vorderpfoten
Gut gewölbte, eng aneinander liegende Zehen mit reichlich Haar dazwischen. Widerstandsfähige Ballen. Pfoten gerade nach vorne gerichtet.

Hinterhand

Allgemeines
Gut gewinkelt. Im Stand parallel. Weder zu stark gewinkelt noch kuhhessig.
Oberschenkel
Breit.
Unterschenkel
Breit.
Knie
Gut gewinkelt.
Hintermittelfuss
Breit.
Sprunggelenk
Trocken, bodennah, von der Seite gesehen breit.
Hinterpfoten
Wie Vorderpfoten.

Gangwerk

Bewegung ungezwungen und raumgreifend; von hinten gesehen parallele Gliedmaßenführung, weder geduckt noch kuhhessig.

Coat

Haar
Gerade, hart, dicht und nicht zu kurz; die Hinterseite der Oberschenkel und die Rute können etwas üppiger behaart sein, sofern das Haarkleid sonst allgemein gut entwickelt ist.
Farbe
Abgeschwächtes schwarz mit tan Abzeichen oder blau-gefleckt (merle) mit hellen falbfarbenen und weißen Abzeichen; Tief schwarz mit warmen braunen Abzeichen ist weniger wünschenswert. 50% oder mehr weiße Farbe ist unerwünscht. Weiße Abzeichen, die über die Schultern hinweg bis zur Unterseite des Bauches und bis unten an den Läufen (Socken) reichen, sind eine zulässige korrekte Zeichnung.

Grösse und gewicht

Widerristhöhe
Rüden: 50 - 58 cm, Idealgröße 52 - 54 cm.
Hündinnen: 47 - 54 cm, Idealgröße 49 - 51 cm.

Fehler

• Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist, und seine Fähigkeit, die verlangte rassetypische Arbeit zu erbringen.
• Fehler sollten nach Grad der Schwere aufgenommen werden.

Allgemeine Fehler

 Weiße Farbe, die bei abgeschwächtem schwarz/hellfarbigen Hunden mit tan Abzeichen bis zur Rűckenmitte reicht oder weiße Abzeichen in der merle Farbe.

Disqualifizierende fehler

 Aggressive oder űbermässig ängstliche Hunde.

NB :

• Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.
• Die in starker Ausprägung oder gehäuft vorkommenden oben angeführten Fehler sind ausschließend.
• Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.
• Zur Zucht sollen ausschließlich funktional und klinisch gesunde, rassetypische Hunde verwendet werden.

Bibliografie

http://www.fci.be/

Keine Kommentare

Keine Kommentare

Bisher wurde noch kein Kommentar abgegeben.

Die zuletzt aktualisierten Artikel

  • Labmaraner -- Labrador Retriever X Weimaraner

    Labmaraner Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Kanada <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Labmaraner Der Labmaraner ist ein Hybridhund, eine Kreuzung aus einem reinrassigen Labrador Retriever und einer ebenfalls reinrassigen Weimarer Bracke. Sie ist auch als Weimador bekannt und ist ein...
  • Labloodhound -- Labrador Retriever X Bluthund

    Labloodhound Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Kanada <> Belgien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als LabhoundLabrador-Bloodhound Kurzer Überblick über Labloodhound Eine schöne und edle Rasse, diese Kreuzung aus dem beliebten Labrador Retriever und dem energischen St. Hubertus-Hund hat ein lustiges...
  • Labbe -- Labrador Retriever X Beagle

    Labbe Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Kanada <> Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als BeagadorLabeagleLabbe Retriever Kurzer Überblick über Labbe Bei zwei so beliebten und geschätzten Hunderassen wie dem Labrador Retriever und dem Beagle war es unvermeidlich, dass sie ihre Kräfte...
  • Lab-Pointer -- Labrador Retriever X Englischer Pointer

    Lab-Pointer Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Kanada <> Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Lab-Pointer Als Mischlingsrasse, die wahrscheinlich vor Jahrzehnten entwickelt wurde, entstand der Lab-Pointer, indem man den beliebten Labrador Retriever mit dem sportlichen Pointer züchtete. Indem er das...
  • Miniature King Schnauzer -- Cavalier King Charles Spaniel X Zwergschnauzer

    Miniature King Schnauzer Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien <> Deutschland -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Cavalier Schnauzer Kurzer Überblick über Miniature King Schnauzer Der Miniature King Schnauzer, einer der neuesten Hybriden auf dem Markt, hat viele Attribute, die ihn zu...
  • King Charles Yorkie -- Cavalier King Charles Spaniel X Yorkshire Terrier

    King Charles Yorkie Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über King Charles Yorkie Der King Charles Yorkie ist ein Mischlingshund, eine Kreuzung aus Cavalier King Charles Spaniel und Yorkshire Terrier. Sie tragen auch die Namen Yorkalier, York-a-Lier und Cava-Yorkie. Da...
  • King Cavrin -- Cavalier King Charles Spaniel X Cairn Terrier

    King Cavrin Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Großbritannien -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über King Cavrin Der King Cavrin ist ein weniger bekannter Hybrid, eine Kreuzung aus Cavalier King Charles Spaniel und Cairn Terrier. Diese mittelgroßen Hunde haben einen guten Start mit beiden Elternteilen, die...
  • Jug -- Jack Russell Terrier X Mops

    Jug Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung England, Australien <> China -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Jug Nein, keine Vase, in der Sie Ihre Blumen abstellen können. Der Jug ist eigentlich eine Kreuzung aus dem feurigen Jack Russell Terrier und dem ruhigen, selbstbewussten Mops. Da die Elternrassen extrem...
  • Jatzu -- Japanische Spaniel X Shih Tzu

    Jatzu Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung China <> Tibet -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Chin-Tzu Kurzer Überblick über Jatzu Der Jatzu, auch bekannt als Chin-Tzu, ist ein Hybridhund, der aus der Kreuzung des Japanischen Spaniels mit einem Shih Tzu hervorgegangen ist. Beide Elternrassen haben...
  • Jatese -- Malteser X Japanische Spaniel

    Jatese Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung Zentralmediterranes Becken <> China -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Maltichin Kurzer Überblick über Jatese Durch die Kreuzung des sanften und auf Aufmerksamkeit bedachten Maltesers mit dem loyalen und liebevollen Japanischen Spaniel entstand eine...
  • Jackshund -- Jack Russell Terrier X Dackel

    Jackshund Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung England, Australien <> Deutschland -> U.S.A., England und Deutschland Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Jackshund Der Jackshund wurde bewusst durch die Kreuzung des feurigen Jack Russell Terriers mit dem unerschrockenen Dackel geschaffen. Dieser kleine Hund mit seinen...
  • Jackabee -- Jack Russell Terrier X Beagle

    Jackabee Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung England, Australien <> Großbritannien -> U.S.A. und Großbritannien Übersetzung Francis Vandersteen Kurzer Überblick über Jackabee Kreuzt man den fröhlichen und geselligen Beagle mit dem lebhaften und mutigen Jack Russell Terrier, so ist ein kleiner Hybrid entstanden, der viel zu bieten hat. Das...
  • Jack-A-Poo -- Jack Russell Terrier X Pudel

    Jack-A-Poo Er wird vom F.C.I. nicht anerkannt Ursprung England, Australien <> Frankreich -> U.S.A. Übersetzung Francis Vandersteen Diese Rasse ist auch bekannt als Jack-A-Doodle Kurzer Überblick über Jack-A-Poo Jack-A-Poo sind das Ergebnis einer Kreuzung aus dem aktiven Jack Russell Terrier und dem intelligenten Miniaturpudel. Sie sind ein...